Wie funktioniert das Kartenzählen beim Blackjack?

Um das klassische Casinospiel Blackjack gibt es sehr viele Mythen. Eine davon ist das Kartenzählen mit dem Blackjack angeblich erfolgreicher und auf Dauer mit Gewinn gespielt werden kann. Blackjack bietet weitaus höhere Gewinnchancen, als die meisten anderen klassischen Casinospiele. Das Kartenzählen ist rein rechtlich in Deutschland übrigens nicht illegal.

karten zählenAllerdings wird es von den meisten Casinos nicht gerne gesehen und es kann in extremen Fällen ein Hausverbot verhängt werden. Beim Blackjack kann das Kartenzählen als eine Technik verstanden werden, die die Spieler schnell lernen können. Wie das geht und was dabei beachtet werden muss, wird nachstehend im Detail erklärt.

Herausfinden, wie Karten gemischt werden

Beim Blackjack Kartenzählen im Casino wird davon ausgegangen, dass bereits ausgespielte Karten in der nächsten Spielrunde nicht mehr zur Verfügung stehen. Durch das Zählen der ausgespielten Karten kann der Spieler herausfinden, welche sich noch im Stapel befinden und sich so einen Vorteil gegenüber dem Dealer verschaffen. Um eine realistische Einschätzung treffen zu können, ist es wichtig zu wissen, wie oft die Karten neu gemischt werden. Je größer der Zeitraum bis zur nächsten Mischung, desto höher der Vorteil des Kartenzählers. Gänzlich vergessen kann man das Kartenzählen an Tischen mit Mischmaschinen, die nach jeder Runde die Karten neu mischen.

Niedrige und hohe Spielkarten gruppieren

Neben dem Mischen der Karten, muss der Kartenzähler natürlich wissen, dass hohe Karten beim Blackjack die meisten Vorteile bieten. Im Idealfall wird für den Spieler ein Blackjack ausgeteilt, auch kurz nur 21 genannt, der zum Beispiel aus einem Ass und einer 10 oder Bube, Dame, König gebildet wird. Bei einem Sieg mit Blackjack über den Dealer verändert sich das Auszahlungsverhältnis von 1 : 1 zu 3 : 2. In diesem Zusammenhang ist es also vorteilhafter für den Spieler, wenn möglichst noch viele hohe Karten im Stapel sind.

Beim Blackjack Kartenzählen wird nicht der Wert einer Karte gezählt, wie man es fälschlicherweise annehmen könnte. Um das Ganze zu vereinfachen, werden die Karten 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, Bube, Dame, König und Ass in Gruppen mit Werten eingeteilt. Alle Karten mit geringem Wert erhalten beim Zählen den Wert +1, alle hohen Karten wie 10, Bube, Dame, König und Ass den Wert -1. Durch das Addieren und Subtrahieren der Werte während des Spiels ergibt sich eine fortlaufende Kennziffer, die Count genannt wird. Der Count gibt Aufschluss über das Verhältnis verbliebener niedriger und hoher Karten im Stapel. Ist die Kennziffer positiv, so wurden viele Karten mit niedrigem Wert ausgeteilt. Im Umkehrschluss wäre eine negative Kennziffer ein Indikator dafür, dass bereits viele hohe Karten ausgespielt wurden. Der Spieler kann nun seine Einsätze für die nächste Blackjack Runde gemäß dem Count bestimmen. Das geht natürlich immer nur bis die Karten das nächste Mal gemischt werden.

Welchen Wert die Gruppen von Karten annehmen ist übrigens von System zu System verschieden. Denn es gibt nicht nur ein System zum Kartenzählen.

Was unternehmen die Casinos dagegen?

Bevor das Kartenzählen beim Blackjack in Europa und den USA so angesagt war, wurde das klassische Casinospiel nur mit einem Paket Karten gespielt. Hierbei lohnte es sich für die Spieler noch am meisten die Karten mitzuzählen. Später wurden die Karten auf 4 und heute auf 6 Pakete aufgestockt, um dem Kartenzählen den Wind aus den Segeln zu nehmen. Außerdem wird kein gesamter Stapel an Karten mehr entnommen und bis zum Ende durchgespielt, sondern nur noch ein Viertel oder ein Drittel davon.

Bringt das Kartenzählen heute noch ernsthaft etwas?

Nach wie vor verbessert das Blackjack Kartenzählen die Gewinnchancen der Spieler, sofern er im Casino die Möglichkeit dazu hat. Allerdings lassen sich die Wahrscheinlichkeiten durch die Anzahl der Kartenpakete nicht mehr so gezielt einschätzen, wie es noch vor einigen Jahrzehnten der Fall war. Besonders schwierig ist das Zählen von Karten an den modernen Blackjack Automaten der Online Casinos, wo es in der Regel wenige bis gar keine Chancen gibt mitzuzählen. Das Kartenzählen wäre hier völliger Unsinn und ist eher etwas für die lokale Spielbank. Ganz anders kann es jedoch im Live Casino zugehen, wo der Spieler online natürlich zum Beispiel sehen kann, wie oft die Karten durch den Dealer neu gemischt werden. Die Technik des Kartenzählens ist einfach für jedermann zu lernen, der sich näher mit Blackjack auseinandersetzen möchte.

Bewertung durch Live Casino Reports